David Denkt


Wäre es richtig, das Leben neuzustarten?


Die Lesedauer beträgt 10 Minuten.


Ist ein Neustart gut?


Ich habe letztens eine super interessante Frage erhalten.


Würdest du dein Leben Neustarten wenn du es könntest?


Ich muss zugeben, ich hab eine paar Sekunden nachgedacht und mir ist sofort die Antwort eingefallen:


NEIN


Man denkt schneller als man spricht oder schreibt, deshalb zeige ich euch meine ersten Gedanken.


1. Wie neustarten? Von der Geburt ab oder von jetzt?

2. Könnte ich alle Fehler wieder gut machen?

3. Will ich meine Fehler wieder gut machen?

4. Wäre ich glücklicher?

5. Will ich nochmal alles erleben?


Frage 1. kann ich nicht beantworten aber würde das einen Unterschied machen? 


Was ist mit den Fehlern im Leben?


Ich denke, jeder Fehler gehört zu mir und hat mich zu dem gemacht, was ich bin. Ob ich eine Person wegen einem Streit verloren hab oder die falsche Schulform gewählt habe. 


Natürlich sind das Fehler, die dein gesamtes Leben verändern können aber wärst du, ohne die, da wo du gerade stehst?


Ich denke nicht, denn dann wärst du wo anders. Doch was wenn es dir besser gehen würde?


Wäre das besser?


Ich gebe euch Mal ein Beispiel aus meinem Leben. 


Ich bin nach der Grundschule, mit Gymnasium Empfehlung, zur Realschule gegangen. Das nur weil mein Lehrer meinte ich bin nicht der Lern-Typ und dort hätte ich eine entspannte Zeit. 


Genau, diese hatte ich. Ich war bester der Klasse und voll der Streber. Hab nie gelernt und hatte Zeit, in meiner Freizeit, für alles. Hab Fußball gespielt und auch programmieren gelernt.


Also ich dann meinen Abschluss erreicht habe, bin ich auf das Gymnasium gewechselt und habe mich gefragt, war es richtig ein Jahr länger als auf dem Gymnasium zu machen?


Ich muss sagen, ich hab viel durch die Zeit auf der Realschule erlebt und diese Zeit hat mir persönlich gut getan.


Ich hab Leute erlebt, die meiner Meinung nach keine Zukunft haben und schon in jungen Jahren mit der Polizei zu tun haben. 


Jetzt denkst du muss man das erleben?


Ich denke mich hat das gestärkt, denn ich weiß wie ich nicht landen möchte. Was falsch ist und das ich besser als die sein möchte. 


Außerdem, war es auch immer lustig mit den Personen. Wir waren, die angeblich schlimmste Klasse aber mit den besten Erfahrungen.


Wenn Personen sagen, du bist der schlimmste, dann weißt du, du bist nicht schlimm, du erlebst nur viel. Das hab ich auch mit den Personen und ich werde diese Zeit immer in meinem Kopf behalten und diese Zeit wird immer eine tolle Erinnerung hervorrufen. Auch wenn es kritische Situationen gab, die ich damals nicht toll fand. Heute, kann ich über diese Situationen lachen und das ich das tollste dabei.


Auch hätte ich ohne diese Zeit nie programmieren gelernt. Das Programmieren gehört jetzt zu meinem Leben und werde es nie bereuen das ich programmieren gelernt habe. Aus Langeweile und einer dummen Idee, hab ich das beim programmieren erreicht, was ich erreichen wollte. Dazu werde ich aber einen eigenen Blog-Eintrag machen.


Auch hätte ich nie, einen guten Freund auf der Realschule kennengelernt und meine Freunde auf dem Gymnasium auch nicht.


Jetzt werden viele sagen "Du würdest andere kennen lernen"


Aber genau das, möchte ich nicht. Ich denke, die Personen, die ich gerade um mich herum habe, sind für mich gerade, die besten. Wäre ich sofort zum Gymnasium gewechselt, hätte ich eine andere Stufe kennengelernt.


Ich bereue meine Entscheidung, mit der Realschule nicht. Diese Zeit hat mich zu dem gemacht, was ich bin und genau diese Zeit hat mich gestärkt.


Auch wird mich jeder Misserfolg oder Streit mit einer Person stärken.


Jetzt fragst du dich, warum willst du, dann nicht das was du bereust ändern?


Weil ich nichts bereue. Es gibt Sachen die nicht soll gelaufen sind aber ich kann diese nicht ändern.


Ich habe Mal Kontakt, vor paar Jahren, mit einer tollen Person verloren, ist schade aber ich habe andere kennengelernt. Würde ich es aber ändern können hätte ich es. Klingt schade aber ich kann jetzt eh nichts mehr tun. Wenn ich richtig nachdenke möchte ich es doch nicht ändern. 


Du musst halt überlegen jede Entscheidung, ändert die ganze Zukunft. Ja, so ist es! Unser Leben ist eine Aneinanderreihung von Aktionen und Reaktionen. Wenn du einmal was machst, kannst du es nicht zurückdrehen. Alles was du machst, baut aufeinander auf. Ob du morgens Müsli isst oder nicht. 


Ja dann hast du morgen, vielleicht keine Müsli mehr und musst was anderes essen oder neues Müsli kaufen.


Deshalb wenn ich Kontakt mit einer Person behalte, kann es sein das ich dann vielleicht eine andere, nicht kennen lerne und diese Person wichtiger ist oder es passiert, was ganz anderes deshalb. 


Wäre ich somit glücklicher?


Diese Frage ist überflüssig. Wie ich gerade gesagt habe, kann ich nichts beeinflussen und kann auch nicht sagen, was wäre wenn es anders wäre. Wäre es dann besser oder passiert, dann später eine andere schlimmere Sache?


Kann ich nicht sagen und ich kann nicht Mal darüber nachdenken, denn diese Frage ist unbeantwortbar. Sie ist offen und niemand wird diese beantworten können.


Deshalb sei zufrieden, mit dem was du gerade im Leben hast.


Fehler gehören zum Leben und sehe diese als Erfahrungen und lerne daraus. 


Jetzt meine letzte Frage im Kopf:


Will ich nochmal alles erleben?


Ja, diese Frage ist nötig. Du wirst dein Leben Neustarten und jeder der ein Computer Spiel, ganz Resetet hat wird wissen, so spaßig, ist das nicht immer.


Komplettes Leben zurücksetzen, ist was anderes als Zeit zurück drehen.


An die Gamer wie oft wiederholt ihr Levels/Missionen?


Oft!


Wie oft spielt ihr ein Spiel mit Story nochmal?


Selten!


Doch warum?


Einfache Antwort, denke ich. Du erlebst ja nicht nur die tollen Sachen nochmal, sondern du erlebst auch die langweiligen Sachen nochmal. Wenn du da nicht viel ändern kannst, wird dein Leben in dem Moment halt langweilig. 


Stell Mal vor, du kannst dich an alles erinnern aber gehst all die Jahre wieder zur Schule. Natürlich weißt du alles schon aber trotzdem musst du durch, auch wenn du paar Mal überspringen darfst. Dann hast du aber was geändert. Dann wirst du deine Zukunft verändern. 




Was ich sagen will, ist das du mit deinem Leben zufrieden sein sollst. Lebe es und lebe mit den Erfahrungen. Jede Erfahrung macht dich schlauer und stärker. Versuch mit diesen zu leben und sei optimistisch. Drehe nicht an der Vergangenheit, sondern der Zukunft.


23. August 2019, David


Kommentar schreiben:


Kannst du aber auch frei lassen wenn dieser nicht genannt werden soll

Dein Kommentar





Zimtzickle
03. Oktober 2019

Hi Daniel 😊 ich bin echt beeindruckt von deinem Artikel, dieser Beitrag ist gut …, nein, der ist sehr gut! Toll geschrieben, du hast es gut erkannt, du bist nämlich erst mit all den Entscheidungen, Erfahrungen und Rückschlägen, die du in deinem bisherigen Leben gemacht hast, "DER" geworden der du bist! Deine Ansichten sind echt großartig und ich freue mich ehrlich, dass es solche jungen Männer wie dich noch gibt. Manchmal ist es zum Verzweifeln, wenn man sich auf gewissen Plattformen so umschaut und liest, mit was sich die Jugend so beschäftigt und wie unsere Zukunft wohl aussieht. Mach bitte weiter, ich möchte noch viel von dir lesen …

Zimtzickle
03. Oktober 2019

Oh man David, entschuldige bitte 😢 ... ich kann nur zu meiner Dusseligkeit vorbringen, ich hab bei mir im Haus eine Familie wohnen deren beide Söhne David und Daniel heißen ... Boah ist das jetzt peinlich, kommt nicht wieder vor! 😣 💐

David
25. Oktober 2019

@Zimtzickle Sorry das ich jetzt gerade schreibe, aber hatte in letzter Zeit viel zu tun und antworte jetzt :) Das mit dem Namen ist nicht schlimm. Ich müsste vielleicht eine Funktion einbauen, um Kommentare zu bearbeiten. Dies ist aber keine Blog-Software, sondern selbstgeschrieben und daher bisschen mehr Aufwand so etwas zu realisieren. Wird aber noch kommen :) Ich freue mich, dass meine Beiträge Leute begeistern und freue mich sehr über deine Ansicht über mich. Ich weiß unsere Generation ist nicht perfekt, aber ist es nicht so in jeder Generation so? Ich finde, es gibt genügend anständige Personen in unserer Generation. Vielleicht nicht so häufig auftretend aber ist das schöne nicht immer selten? Wäre ja langweilig, wenn das schöne immer sofort da ist. Perfekt ist nicht das beste. Die schweren Dinge zeigen das man die schönen wertschätzen soll.


Weitere Beiträge:

Die kleinen Dinge des Lebens
16. September 2019, David

Was sind die kleinen Dinge des Lebens? Wie kann ich anderen eine Freude machen?

Zum Beitrag
Friday for future - Meine Meinung
09. Oktober 2019, David

Was sind die Forderungen? Was denke ich darüber?

Zum Beitrag
Coronavirus
05. März 2020, David

Coronavirus oder lieber SARS-CoV-2, COVID-19 oder doch lieber 2019-nCoV? Was ist eigentlich wahr und was ist Fake? Nur Panikmacherei oder echte Fakten?

Zum Beitrag
War damals alles besser?
15. April 2020, David

Jeder kennt den Satz "Damals war alles besser", doch was steckt dahinter?

Zum Beitrag