David Denkt


Sind Alexa und co. Spione?


Die Lesedauer beträgt 5 Minuten.


Spionieren Smarte Geräte?

Bevor ich die Frage stelle sollte ich zu aller erst klären welche Geräte benutzt werden und wie sie funktionieren. Danach werde ich mich damit befassen was ich über diese Geräte denke.

Welche Geräte gibt es und über welche spreche ich?
Alexa und co.!

Doch was heißt "co."?
Eigentlich jede Art von smarten Lautsprechern. Alexa, Google Assistant, Bixby, Siri, Cortana und sogar auch als neustes Familien-Mitglied Telekoms Magenta. Ich spreche in diesem Beitrag eher über die smarten Lautsprecher als über die Apps, über die du auch sprechen kannst.

Wie funktionieren diese Systeme?
Ich glaube hier werden bei diesem Abschnitt die meisten Ängste entwickeln.

Alle smarten Assistenten nehmen eure Stimme auf, wenn ihr das Aktivierungswort sagt und senden diese an ihre Server!
Und jetzt?
Hört jeder mit?
Naja, ab hier ist alles geheim und alles was dort mit eurer Stimme passiert, kann man nicht beweisen.

Ab diesem Punkt kann man nur darauf hören, was in der Datenschutzerklärung steht und was die Unternehmen selber sagen. Natürlich kann man sich anhören was Whistleblower sagen. Whistleblower sind Personen die bei einem Unternehmen arbeiten und deren Geheimnisse verraten.

Was ist offiziell und auch verraten worden?
Auf den Servern wird deine Stimme erkannt und verarbeitet. Dann sendet der Server an dein Gerät die Antwort und du hast das, was du wolltest.

Gelöscht wird deine Aufnahme nicht. Sie bleibt dort und wird so lange dort bleiben, wie du eingestellt hast oder bis du sie löscht. Ob die unternehmen die wirklich löschen ist nicht bekannt. Kein Unternehmen hatte einen Mitarbeiter, der das Gegenteil verraten hat. Ob man denen jetzt glaubt, das wirklich alles gelöscht ist, ist deine Entscheidung.

Doch was passiert mit der Aufnahme?
Naja, eigentlich bleibt sie auf den Servern liegen und wird zur Verbesserung der Erkennung genutzt. Meistens nur von einem System das selbst das gesagte erkennt. Doch was passiert, wenn dich dein Gerät nicht verstanden hat?
Dann kann es sein das ein Mitarbeiter darüber hört und dem System aufschreibt, was du gesagt hast und was er normalerweise machen sollte.

Doch hier ist das Problem, Menschen hören sich deine Sachen an. Es wird angeblich dafür gesorgt das der Mitarbeiter nicht weiß, wen er vor sich hat und wie du heißt, wo du wohnst oder sonstige Informationen von dir hat. Somit kann er dies nicht zu dir zurückverfolgen. Jedoch gab es Whistleblower die gesagt haben, dass sie das zu Hause hören können und sie manchmal auf Kreditkartennummern Stößen, weil einige einen Namen wie Alex gerufen haben und ihm dann die Nummer gegeben haben oder man okay gesagt hat und Google dachte, man wolle Google, was sagen aber dann hat man seinem Mitbewohner Kreditkarten Daten oder so gegeben. Deshalb gibt es Kritik bei der Sache.



Jetzt meine persönliche Meinung
Mir persönlich ist es egal, ob sie alle spionieren. Was hast du den zu verlieren?

Eigentlich nichts und genau das ist das gute.
Ich denke persönlich nicht das irgendein Mitarbeiter, was mit deinen Daten anfängt oder Dummheiten macht. Alle von ihnen haben einen Job zu verlieren.

Jeder der sagt, diese Geräte spionieren sollten erstmal sein Handy wegtun. Alle sagen "Die smarten Lautsprecher sind zu Hause und dort sagt man die meisten privaten Sachen" doch meiner Meinung nach ist dein Handy immer dabei. Naja, vielleicht fast immer und das ist auch zu Hause in derselben Situation dabei.

Technisch gesehen, ist es unmöglich einen smarten Lautsprecher zu hacken, ohne ihn zu öffnen. Somit kann keiner der nicht in dein Haus kommt dein Gerät hacken. Ob sie auf dein Google oder Amazon Konto kommen ist eine andere Sache.

Aber es ist technisch gesehen super einfach dein Handy zu hacken. Jeder der bisschen Erfahrung hat, kriegt dies hin. Im Gegensatz zu Mitarbeitern sind das Hacker die dir, was Böses wollen und mit deinen Daten was Schlimmes anfangen wollen.

Außerdem ist mir egal, ob wir von dem BND oder der NSA spioniert werden.
Ich denke nicht das es so ist, aber wenn es so wäre, wäre mir das egal. Dann ist das so und solange man nicht böses vorhat kann einem auch nichts passieren. Jedoch liegt der Focus bei Hackern und Nachrichten-Diensten wie der NSA bei den Handys. Von denen Kriegt man viel mehr Informationen und Daten.
Du sitzt wahrscheinlich so viel am Handy, das du selber weißt, wie schlimm es wäre, wenn jemand wüsste, was du machst und auf dein Mikro sowie deine Kamera zugreifen könnte.

Handys sind schlimmer und ich werde auch von Handys nicht abweichen, den ohne Handy wird mein leben, umständlicher und ich gehe gern das Risiko gehackt zu werden ein. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist.

21. August 2019, David


Kommentar schreiben:


Kannst du aber auch frei lassen wenn dieser nicht genannt werden soll

Dein Kommentar





Derzeit gibt es noch keine Kommentare


Weitere Beiträge:

Wie schütze ich mich vor Hackern?
24. August 2019, David

Wie arbeiten Hacker? Wie kann man sich schützen? Wie erkenne ich ob ich gehackt wurde?

Zum Beitrag
Wie kam ich zum programmieren?
10. September 2019, David

Wie lernt man programmieren? Wie kommt man auf die Idee zu programmieren?

Zum Beitrag
WhatsApp unter Druck
05. März 2020, David

Ist WhatsApp illegal? Jeff Bezos mit WhatsApp gehackt? Wo ist der Datenschutz bei WhatApp?

Zum Beitrag