David Denkt


Die kleinen Dinge des Lebens


Die Lesedauer beträgt 6 Minuten.


Man hört immer wieder das die kleinen Dinge des Lebens einen glücklich machen. Mit kleinen Dingen kann man anderen eine Freude machen. Doch was sind die kleinen Dinge?


Wir alle kennen hoffentlich die Bedürfnispyramide des Menschen. Was steht ganz unten?



Die psychischen Bedürfnisse





Ich habe mir Mal Gedanken gemacht was diese sein könnten.


Das meiner Meinung nach wichtigste psychologisches Grundbedürfnis sind andere Menschen.


Ja, man kann es, als Aufmerksamkeits-Bedürfnis sehen aber ist es das?


Jeder Mensch wünscht sich Personen um sich herum zu haben, mit denen er über alles sprechen und reden kann. Personen die einem im Leben weiterhelfen. Die bei Problemen da sind und helfen. 


Jeder möchte gehört werden!


Jetzt fragst du dich warum ich von kleinen Dingen zur Psychologie Wechsel.


Eigentlich hat das alles einen Grund. Denn diese eine kleine Sache ist nur das man, da ist für andere Personen. Sich ihre Probleme anhört und Ideen und seine Meinung teilt. Gut zuhört und Personen zeigt, dass sie wichtig sind. Andere wahrnimmt und sie wertschätzt.


Und das kann jeder. Jeder kann anderen zuhören und sich Zeit für andere nehmen. Das ist eine kleine Sache, die wir alle machen können.


Welches Bedürfnis kommt als Nächstes?

Das Bedürfnis der Kontrolle und Selbstverwirklichung.


Jeder möchte Kontrolle über sein Leben haben und eigene Entscheidungen treffen. Doch was hat das wieder mit uns zu tun, die einfach nur eine kleine Sache machen möchten?


Wir sollten jeden bei seinem Weg unterstützen. Auch, wenn wir wissen der ist falsch. Natürlich sollten wir der Person sagen, dass wir denken "Das ist der falsche Weg". Wir sollten aber immer zu der Person stehen. Ihr helfen und da sein, wenn es ein Fehler war.


Fehler gehören zum Leben dazu. Jeder macht Fehler und jeder sollte sie machen. Wenn man aus ihnen nicht gelernt hat, sollte man diese gern wiederholen. Irgendwann merkt man das es keine Chance macht, sie nochmal zu wiederholen.


Genau bei dem Weg, sollten wir dabei sein und immer bei schweren Situationen helfen. Immer für den anderen da sein .


Das hört sich größer an, als es ist aber einfach der Person zuzuhören und deine Gedanken sagen, ist keine große Sache.


Jetzt kommt das Selbstwertbedürfnis!


Hier kannst du am meisten machen. Eigentlich alles reißen. Zeig der Person, dass sie dir wichtig ist.


Mit einem täglichem "Guten Morgen" und einen "Gute Nacht".


Auf WhatsApp brauchst du nur 2s morgens und abends. Davon hast du pro Tag 84600. Da kannst du 4 für eine wichtige Person opfern.


Wenn die Person irgendwo ist, kannst du ihr eine Gute Fahrt oder einen erfolgreichen Klausurtag wünschen. Wünsche andren Personen immer etwas Gutes. Zeig das du der Person nur das Beste möchtest.


Du kannst so viel tun. Einfach mit einer Person schreiben, Komplimente machen. Zeige, dass du stolz auf die Person bist...


Das letzte Bedürfnis ist das nach der Lust.


Jeder möchte was Abenteuerreiches erleben und keine langweiligen Sachen machen. Wie z.B. lernen, aufräumen...


Hier kannst du denke ich am wenigsten tun. Du kannst aber helfen die unangenehmen Sachen zu vereinfachen. Gemeinsam die unangenehmen Aufgaben meisten und zusammen die guten vorbereiten.


Aber das ist sehr situationsbedingt.


Das ist diesmal ein kleiner aber wichtiger Beitrag. Den mit diesem weißt du, wie du das Leben von anderen besser machen kannst. Wenn du das machst, werden dir andere dies zurückgeben.

16. September 2019, David


Kommentar schreiben:


Kannst du aber auch frei lassen wenn dieser nicht genannt werden soll

Dein Kommentar





Derzeit gibt es noch keine Kommentare


Weitere Beiträge:

Wäre es richtig, das Leben neuzustarten?
23. August 2019, David

Das Leben wird neugestartet aber ist das so eine gute Entscheidung? Was machst du mit deinen Fehlern?

Zum Beitrag
Friday for future - Meine Meinung
09. Oktober 2019, David

Was sind die Forderungen? Was denke ich darüber?

Zum Beitrag
Coronavirus
05. März 2020, David

Coronavirus oder lieber SARS-CoV-2, COVID-19 oder doch lieber 2019-nCoV? Was ist eigentlich wahr und was ist Fake? Nur Panikmacherei oder echte Fakten?

Zum Beitrag
War damals alles besser?
15. April 2020, David

Jeder kennt den Satz "Damals war alles besser", doch was steckt dahinter?

Zum Beitrag